PCG logo
Artikel

7 Strategien, die Sie für Ihre Cloud-Migration kennen sollten

Viele Unternehmen diskutieren derzeit über die Migration einzelner Anwendungen oder einer ganzen IT-Umgebung in die Cloud der führenden Hyperscaler. Unter einer Cloud-Migration versteht man den physischen Umzug von Daten, Anwendungen und IT-Prozessen aus einem Rechenzentrum, das man entweder selbst betreibt oder von einem externen Anbieter gemietet hat, in die Cloud. Ein Umzug von einem privaten oder hybriden Cloud-Modell in die öffentliche Cloud wird auch als Cloud-Migration bezeichnet.

Wie bei einem Umzug, bei dem Kisten gepackt, beschriftet und gestapelt werden müssen, erfordert auch die Migration in die Cloud eine gewisse Vorbereitung und Planung. Dazu gehört in erster Linie die Auswahl der Umgebung oder der Anwendungen, die den Standort wechseln dürfen. Darüber hinaus ist die Wahl der Migrationsart von entscheidender Bedeutung.

In diesem Blogartikel werden wir Ihnen die verschiedenen Migrationsstrategien vorstellen. Nach der Lektüre dieses Artikels werden Sie verstehen, was eine Cloud-Migration ist, welche Arten es gibt und welche Strategie für Ihre Migration am besten geeignet ist.

Sieben Strategien für die Cloud-Migration

Die führenden Hyperscaler im Bereich der öffentlichen Cloud, wie Amazon Web Services (AWS), beschreiben sieben gängige Migrationsstrategien für die Verlagerung von Daten und Anwendungen in die Cloud. Diese Migrationstypen bauen auf den fünf Strategien auf, die Gartner in einer Studie aus dem Jahr 2010 identifiziert hat.

#Nr. 1: Re-factor oder Re-architect

Bei dieser Migrationsstrategie verschieben Sie eine Anwendung oder ändern die Architektur, indem Sie die Cloud-nativen Mehrwerte der neuen Umgebung nutzen, um die Flexibilität, Leistung und Skalierbarkeit zu verbessern. Ein einfaches Beispiel hierfür ist die Verlagerung eines Betriebssystems oder einer Datenbank in die Cloud.

In der AWS-Cloud-Sprache könnte dies z. B. die Migration Ihrer lokalen Oracle-Datenbank auf den mit Amazon Aurora kompatiblen PostgreSQL-Service bedeuten.

#Nr. 2: Replattform oder auch "Lift & Reshape"

Die umgangssprachliche "Lift & Reshape"-Strategie bezieht sich auf die Migration einer Anwendung in die Cloud, die auch eine Optimierung beinhaltet. Ziel ist es dabei, die Vorteile der neu gewonnenen Cloud-Funktionen für die Anwendung selbst zu nutzen.

#Nr. 3: Repurchase oder "Drop & Shop"

Wie der Name der Migrationsstrategie vermuten lässt, handelt es sich hierbei um den Neukauf eines Produkts, wobei in der Regel von einer herkömmlichen Lizenz zu einem SaaS-Modell (Software-as-a-Service-Modell) gewechselt wird.

Wenn Sie z. B. Ihr lokales CRM-System zu einem Anbieter wie Salesforce, HubSpot oder anderen migrieren, kaufen Sie ein neues Produkt, das jedoch auf Abruf in der Cloud für Sie betrieben wird.

#Nr. 4: Rehosting oder "Lift & Shift"

"Lift & Shift" stellt eines der bekanntesten Migrationsmodelle dar. Dies ist vor allem auf die schnelle Umsetzung einer Migration nach dieser Strategie zurückzuführen. Beim Rehosting wird Ihre Anwendung ohne jegliche Änderungen in die Cloud verlagert. Sie nutzen die Vorteile der Cloud-Umgebung, wie Kostentransparenz oder Skalierbarkeit, nehmen aber keine Optimierungen an der Anwendung selbst vor.

Ein konkretes Beispiel aus der AWS-Welt ist die Migration Ihrer lokalen Oracle-Datenbank zu Oracle auf einer EC2-Instanz in der AWS-Cloud.

#Nr. 5: Relocate ("Lift & Shift auf Hypervisor-Ebene")

Die Migration nach dem Relocate-Muster beschreibt die Verlagerung der Infrastruktur in die Cloud, ohne dass Sie neue Hardware kaufen, Anwendungen umschreiben oder Ihre bestehenden Abläufe ändern müssen.

So weit, so gut. Das Besondere an dieser Migrationsstrategie ist jedoch, dass sie nur in der VMware Cloud von Amazon Web Services (AWS) bereitgestellt werden kann, die nur die Kompatibilität von virtuellen Maschinen (VM) und die Workload-Portabilität zwischen Ihrer lokalen Umgebung und AWS unterstützt. Klingt kompliziert, aber Sie können sich merken: Das Ganze ist wie "Lift & Shift", ausschließlich für VMware-Anwendungen.

Ein Beispiel ist die Migration Ihres Hypervisors, der Ihre Oracle-Datenbank hostet, zu VMware Cloud on AWS.

#Nr. 6: Retain

Bei einer Retain-Migration belassen Sie Ihre Anwendungen in der Ausgangsumgebung, d. h. im vorhandenen Rechenzentrum oder in der laufenden Cloud-Umgebung. Dazu können auch Anwendungen gehören, die einer umfassenden Überarbeitung bedürfen und die Sie deshalb zu einem späteren Zeitpunkt verschieben möchten. Auch ältere Anwendungen, die Sie beibehalten möchten, gehören dazu.

#Nr. 7: Retire

Zu guter Letzt steht die Strategie "Retire" für Ihre Cloud-Migration zur Verfügung. Ähnlich wie bei der vorherigen Retain-Strategie handelt es sich auch hier um eine eher passive Art der Migration. Hier legen Sie Anwendungen still oder entfernen sie, weil sie in Ihrer Ausgangsumgebung nicht mehr benötigt werden.

Die Qual der Wahl: Wählen Sie die richtige Strategie für Ihre Cloud-Migration

Nachdem wir die verschiedenen Strategieoptionen für Cloud-Migrationen erörtert haben, wenden wir uns nun der Auswahl der geeigneten Strategie zu. Mit welcher Strategie können Sie Ihre IT-Umgebung oder Ihre Anwendungen am besten in die Cloud migrieren?

Cloud-Migrationen gehören zu den Schlüsselkomponenten von Cloud-Strategien. Die einschlägigen Hyperscaler wie Amazon Web Services haben daher Programme entwickelt, die es Fachleuten und Kunden ermöglichen, die Möglichkeiten und Potenziale von Cloud-Migrationen zu analysieren. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Umgebungen und Anwendungen sich für eine Cloud-Migration eignen, sowohl im Hinblick auf den Betrieb als auch auf die Kosten.

Ein solches Programm ist der Amazon Migration EvaluatorExternal Link (ehemals TSO Logic), mit dem der Entscheidungsprozess für eine Cloud-Migration beschleunigt und transparent gemacht werden kann. Der erste Schritt besteht darin, relevante Daten aus Ihrer IT-Historie sowie aus Ihrem aktuellen Betrieb zu sammeln.

Auf Basis Ihrer Daten erhalten Sie eine individuelle Einschätzung. Diese beinhaltet sowohl eine Kostenschätzung als auch eine Analyse der zu erwartenden Einsparungen in verschiedenen Migrationsszenarien.

Diese Dokumente geben den Fachleuten und Ihren Experten eine klare Orientierung für die Migrationsplanung. Darüber hinaus dienen die Ergebnisse des AWS Migration EvaluatorExternal Link auch als Entscheidungshilfe für Ihr Management.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Migration, wie eingangs erwähnt, gründliche und umfassende Vorbereitungen und Analysen erfordert. Neben der richtigen Strategie und Planung ist auch der richtige Experte an Ihrer Seite eine wichtige Komponente.


Genutzte Services

Weiterlesen

Artikel
Welche Vorteile bietet die Cloud-Migration kleinen Unternehmen?

Eine Analyse der Vorteile der Cloud-Migration für kleine Unternehmen betont erhebliche Kosteneinsparungen, gesteigerte Agilität und verbesserten Zugang zu Fachwissen als Hauptvorteile.

Mehr erfahren
Artikel
7 wichtige Schritte für eine erfolgreiche Cloud-Migration

Ein aufschlussreicher Leitfaden zur Steuerung der Cloud-Migration, der praktische Ratschläge und sieben entscheidende Schritte von der Bewertung bis zur Optimierung nach der Migration bietet und Expertentipps für einen erfolgreichen Übergang enthält.

Mehr erfahren
Pressemeldung
PCG erhält AWS MSP Status - Fortführung des steilen Wachstumskurses

PCG erhält den AWS MSP-Status und unterstreicht damit sein Engagement für erstklassige Cloud-Services. Erstklassige verwaltete Lösungen für Ihre AWS-Umgebung. Kunden profitieren von PCGs bewährter Expertise und strategischer Zusammenarbeit mit AWS.

Mehr erfahren
Artikel
SAP on AWS - High Availability mit dem Launch Wizard

SAP-Systeme sind absolut geschäftskritisch, aber ihre Komplexität macht Betrieb und Wartung schwierig. AWS Launch Wizard automatisiert Bereitstellung und Management von SAP-Systemen.

Mehr erfahren
Alles sehen

Gemeinsam durchstarten

United Kingdom
Arrow Down