PCG logo
Artikel

Warum sich als Unternehmen mit der API Economy beschäftigen?

APIs, Application Programming Interfaces, sind ein wichtiger Bestandteil jeder Digitalisierungsstrategie. Durch die Bereitstellung von Daten, einzelner Microservices oder ganzer Anwendungen entstehen neue Geschäftsmodelle und -chancen. Mit dem Eintritt in das API Ökosystem können Sie Ihre bestehenden Unternehmens-Assets monetarisieren. Viele Startups und Vorreiter der Digitalisierung profitieren bereits heute davon und generieren einen großen Teil ihres Umsatzes über APIs.

Der Erfolg einer erfolgreiche API Strategie hängt von vielen Faktoren ab. Beispielsweise von einem einheitlichen API Design, von der Steuerung der API Governance und einem geordneten und effizienten API Life Cycle Management.

Das Prinzip der API Economy

Doch schauen wir erst einmal hinter den Grundgedanken des API Ökosystems. Durch die Entwicklung und Bereitstellung von Schnittstellen, den Application Programming Interfaces (kurz APIs), öffnen Unternehmen ihre Applikationen und stellen vordefinierte Daten und Services zur Verfügung. Das Unternehmen ist damit ein API Provider. Auf der anderen Seite gibt es die sog. API Consumer, die diese Daten und Services über die Schnittstelle für ihren Einsatzzweck nutzen können. Diese Nutzung unterliegt i.d.R. einer Monetarisierung. APIs sind also die Grundlage für digitale Business Modelle und Geschäftschancen. Als einfaches Beispiel dafür seien hier Paypal oder The Weather Company genannt.

API Konsumenten können dabei andere Unternehmen, Kooperationspartner, Endkunden oder die eigenen Mitarbeiter sein. Sie können wiederum gleichzeitig auch selbst als API Provider fungieren, wenn sie die Daten und Services, die vom Ursprungsunternehmen bereitgestellt wurden, wiederum in ihren Applikationen über APIs bereitstellen. Sie sehen, die Verflechtungen der API Economy sind komplex. Entsprechend wichtig ist ein gutes API Life Cycle ManagementExternal Link. Doch dazu später mehr.

API Design als Grundlage für erfolgreiche API Initiativen

Grundlage jeder API Initiative sollte ein fachlich getriebenes API Design und die Erarbeitung einer API Design Guideline sein. Diese Guideline dient nicht nur dazu, einheitliche Schnittstellen nach genauen Vorgaben zu entwickeln, sondern gleichermaßen auch die User Experience der API Konsumenten zu optimieren. Denn wenn das API Design nicht eindeutig und verständlich ist, können sich externe Partner nur schwer einarbeiten. Dies führt zu einem erhöhten Kommunikationsbedarf zwischen API Provider und Consumer. Self-Service Strategien schlagen daher meist fehl. Bei der Entwicklung der API Design Guideline ist darauf zu achten, einen vorgegebenen Rahmen zu definieren, in dem sich die Entwickler der APIs frei bewegen können. Zu starre Vorgaben können sich wiederum negativ auf die API Entwicklung auswirken.

Mit dem API Life Cycle Management steht und fällt das Geschäftsmodell

Eingangs beschrieben können die Verflechtungen der API Economy sehr komplex werden. Unternehmen, die APIs bereitstellen, an denen wiederum hunderte oder tausenden API Consumer hängen, sollten ein großes Augenmerk auf die Verwaltung des Lebenszyklusses der APIs legen. Von Design, Security, Deployment und Versionsverwaltung, bis hin zu Analyse und Monitoring sowie Monetarisierung der APIs – die Liste ist lang. Wir empfehlen Unternehmen daher, auf eine API Life Cycle Management Lösung zu setzen, die den API-First Gedanken unterstützt und zur individuellen Digitalisierungsstrategie passt. Unsere Kunden setzen dabei auf die führende Cross-Cloud API Life Cycle Platform Apigee aus dem Hause GoogleExternal Link, mit der Sie den kompletten Lebenszyklus Ihrer APIs effizient und geordnet managen können – ganz egal ob On-Premise, in der Cloud oder in Hybrid und Multi-Cloud-Szenarien.

Vergessen Sie Ihre Mitarbeiter nicht

Eine API Initiative ist nur so gut, wie das Onboarding der Mitarbeiter. Architekten / APItekten, Entwickler und alle weiteren Stakeholder müssen von Beginn an den API-First Gedanken verinnerlichen und ein gemeinsames Mindset dafür bilden. Ohne gezieltes Onboarding entsteht kein klares Bild, z.B. wie eine stabile und sichere API entwickelt oder richtig dokumentiert wird. Hier hilft z.B. eine saubere API Design Guideline.

Setzen Sie auf einen erfahrenen Partner

Als Apigee Digital Partner unterstützen wir Sie auf Ihrer Reise in die API Economy, u.a. bei den Themen

  • API-Verwaltungsstrategie
  • Sicherheit und Resilienz
  • Überwachung und Alerting
  • Entwicklungsprinzipien
  • Bereitstellung Prozessintegration und Automatisierung
  • Onboarding und Höherqualifizierung
  • Unterstützung und Eskalation
  • Abrechnung

Als ausgewählter Partner können Sie mit uns exklusiv vom Apigee „Pay-as-you-go-Modell“ profitieren. Das heißt, die Kosten sind abhängig von der tatsächlichen Nutzung.

Noch Fragen? Gerne beraten wir Sie ganz unverbindlich. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.



Weiterlesen

Artikel
VMware - AWS Migration: so gelingt es!

Praktischen Schritte, wie AWS Ihnen helfen kann, von VMware in die Cloud zu wechseln. Wie ein Umzug, aber statt Kisten zu packen, sprechen wir über Daten und Anwendungen – mit einem ziemlich guten Plan!

Mehr erfahren
Artikel
Mein Weg als Trainee bei der PCG

Erhalten Sie einen Einblick in den Alltag eines Trainees bei der PCG. Begleiten Sie Caroline Lutzke in ihre Welt der Cloud.

Mehr erfahren
Artikel
Einführung in Retrieval Augmented Generation (RAG)

Was ist RAG? Wie funktioniert es? Die Fragen und die Vorteile klären wir in unserem Blogbeitrag.

Mehr erfahren
Fallstudie
Produktion
App Evolution - Die Modernisierung der DAW Service-Apps

Im Rahmen der Modernisierungsstrategie für Service-Apps der DAW gelang es, Legacy-Anwendungen mittels Flutter und auf Basis von Microsoft Azure auf den neuesten Stand der Technologie zu heben. Ein modernes UI/UX Design war der Gamechanger für das Nutzererlebnis und öffnete den einfachen Zugang zur DAW-Produktwelt.

Mehr erfahren
Alles sehen

Gemeinsam durchstarten

United Kingdom
Arrow Down